TSV Beimerstetten


Spielberichte Saison 2011/2012


Spielberichte der Saison 2011/2012 – Rückrunde

12.Spieltag, 21.04.2012

Herren – SV Göttingen II 9:7
Die Herrenmannschaft schloß die Runde ebenfalls am vorletzten Saison-Spieltag vorzeitig ab. Ohne die Nummer zwei trat die Mannschaft im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten SV Göttingen II an, der nur mit fünf Spielern antreten konnte. Trotzdem entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, das diesesmal mit einer Spieldauer von zwei dreiviertel Stunden deutlilch schneller durchgeführt werden konnte wie das Spiel am Wochenende zuvor. Nach den Eingangsdoppeln führte die Beimerstetter Mannschaft mit 2:1 Punkten, wobei ein Punkt kampflos durch das fehlende dritte Doppel der Gegner resultierte. Nach ausgeglichenem Spielverhältnis im vorderen Paarkreuz gingen im mittleren Paarkreuz leider beide Spiele verloren, wobei das hintere Paarkreuz mit einem verlorenen und einem kampflos gewonnenen Spiel ebenfalls ein ausgeglichenes Punkteverhältnis beisteuerte, was zum Spielstand von 4:5 führte. Im zweiten Spieldurchgang konnte das vordere Paarkreuz dann beide Spiele gewinnen, wobei das mittlere wieder beide Spiele abgeben musste, was sich im Spielstand von 6:7 ausdrückte. Mit dem kampflos gewonnenen Punkt im hinteren Paarkreuz und einem Stand von 7:7 kam es zu den letzten beiden Spielen, dem zweiten im hinteren Paarkreuz und dem Schlussdoppel. Das Schlussdoppel konnte recht schnell gewonnen werden, so dass es an Matthias Ricken lag, ob das Mannschaftsspiel mit einem Sieg oder einem Unentschieden endet. Nach diszipliniertem Kampf und einem verlorenen Satz mit 17:19 ging auch dieses Spiel an die Beimerstetter Mannschaft, die ihr letztes Saisonspiel somit mit einem Sieg beenden konnte.
Das Saisonziel eines Mittelfeldplatzes wurde trotz der deutlichen Verstärkung durch Robi Biswas, der sehr viele Punkte zum Gesamtergebnis beisteuerte, knapp verfehlt. Trotzdem konnte die Mannschaft mit dem sicheren 7. Platz bereits zwei gegnerische Mannschaften hinter sich lassen. Der Ausblick auf die nächste Saison ist überaus positiv, da die Tischtennis-Abteilung durch zwei weitere sehr gute Spieler verstärkt wird und dadurch die Hoffnung besteht, im vorderen Teil der Tabelle mitspielen zu können.
Doppel: Biswas/Oppelt(2), Haak/Ricken, Gerth/Seybold(1)
Einzel: Biswas(2), Haak(1), Oppelt, Gerth, Ricken(2), Seybold(1)

SC Berg II – Jungen U12 5:2
Im letzten Spiel in der Gruppe 3 der Kreisklasse der U12 musste die Jugendmannschaft, die wieder Fabian als dritten Spieler einsetzte, auswärts gegen den SC Berg II, die nur mit zwei Jugendlichen spielen konnten, antreten. Bei dem Gegner handelte es sich um den punktgleichen Tabellennachbarn gegen den bei einem Sieg die Tabellenführung und somit die Meisterschaft in der Gruppe möglich gewesen wäre. Leider entwickelte sich der Spielverlauf in eine andere Richtung. Nach verlorenem Eingangsdoppel liefen auch die Einzelspiele nicht nach Wunsch. Das spielerfahrenere Mädchen der Berger konnte alle drei Einzelspiele für sich entscheiden, wobei das jüngere Berger Mädchen noch einen Sieg für ihre Mannschaft beisteuern konnte und so für den Spielstand sorgte. Trotz der Niederlage ist die Beimerstetter Jugendmannschaft mit dem dritten Platz zufrieden, da die aus Altersgründen letzte Saison in der U12 mit vielen Höhepunkten durchaus zufriedenstellend verlief.
Doppel: Mende/Funk
Einzel: Mende(1), Eltrich(1), Funk

TTC Senden-Höll – Hobby 8:1 (vorgezogen auf 20.04.2012)
Zum Saisonabschluss musste die Hobbymannschaft auswärts gegen den Tabellenvierten TTC Senden-Höll antreten. Das Spiel wurde aufgrund Spielermangels seiten der Beimerstetter Mannschaft um einen Tag auf einen Trainings-Abend von Senden-Höll vorverlegt. So konnten die Beimerstetter auch mit einer stärkeren Mannschaft als ursprünglich geplant antreten. Anders als am vorhergehenden Spieltag entwickelte sich ein interessantes und häufig umkämpftes Spiel, in dem die Spieler des TSV durchaus mithalten konnten. Den einzigen Punkt erzielte in zuverlässiger Weise Matthias Ricken, der auch in seinem zweiten Einzelspiel nur knapp verloren hat. Das einzige 5-Satz-Spiel lieferte Christoph Römer, der das Spiel nur durch die effektive Beratung des Gegners seiten der Mitspieler von Senden-Höll abgeben musste. Das Resumee aus der vergangenen Saison in der Hobbyliga ist, dass es lange dauert, bis man mit erfahrenen Spielern konkurrieren kann und dass man nur durch häufiges Spielen mit möglichst vielen verschiedenen Gegnern aus anderen Mannschaften die notwendige Erfahrung aufbaut. Der Umstand, dass in der vergangenen Saison viele zu starke Mannschaften in der Liga mitspielten, sollte auf jeden Fall die Freude am Tischtennis spielen nicht beeinträchtigen. In der kommenden Saison wird die Mannschaft verstärkt, so dass auf jeden Fall positiv auf die neue Spielzeit geblickt werden kann.
Doppel: Ricken/Schwarzlos, Bergmann/Römer
Einzel: Ricken(1), Schwarzlos, Bergmann, Römer

11.Spieltag, 14.04.2012

Herren – VFB Ulm II 8:8
Eines der längsten Spiele mit einer Spieldauer von über dreieinhalb Stunden absolvierte die Herrenmannschaft beim Heimspiel gegen den VFB Ulm II, den man in der Vorrunde noch in einer dramatischen Begegung knapp besiegen konnte. Das Unentschieden in der überaus kämpferischen Partie wurde erst im Schlussdoppel gesichert. Von den sechzehn Spielen gab es nur zwei, die bereits in 3 Sätzen entschieden wurden, alle anderen Spiele waren mit 4 und 5 Sätzen, die häufig in die Verlängerung gingen, sehr umkämpft. Entscheidend für den Punktgewinn waren die Doppel, von denen nur eines verloren ging, genauso wie die beiden gewonnenen Einzel von Matthias Ricken, der als einziger beide Spiele nach Hause bringen konnte. Besonders im Vordergrund stand in der Begegnung die Spielfreude mit kämpferischer Einstellung, die diese zu einem hoch zufriedenstellenden Ereignis machte, so daß man sich über das Unentschieden genauso wie über einen Sieg freuen konnte.
Doppel: Biswas/Oppelt(2), Haak/Ricken, Gerth/Seybold(1)
Einzel: Biswas(1), Haak, Oppelt(1), Gerth(1), Ricken(2), Seybold

Hobby – SF Rammingen 0:8
Ein sehr hartes Los hatte die Hobby-Mannschaft, die mit zwei Neulingen angetreten war, an diesem Spieltag mit dem SF Rammingen gezogen, die in Bestbesetzung angetreten sind. Es ist in der Hobbyliga leider immer noch möglich, dass es ein derart großes Leistungsgefälle in einer Spielklasse gibt, die den echten Hobbyspielern alle Spielfreude nimmt. Das drückte sich in der Summe der TTR-Bewertung der Spieler der jeweiligen Mannschaft mit einer Differenz von 800 Punkten aus, also durchschnittlich 200 Punkte pro Spieler, was mehrere Klassen ausmacht. Zusätzlich hatten es die Ramminger Spieler wohl auch noch eilig nach Hause zu kommen, da sie den Beimerstetter Spielern keine Möglichkeit gaben, auch nur im Entferntesten mitzuspielen und ihnen auch keinen Satzgewinn gönnten.
Doppel: Bergmann/Veyhl, Pöhlmann/Römer
Einzel: Bergmann, Pöhlmann, Römer, Veyhl

Jungen U12 – TSV Bernstadt 5:5
Nach einer längeren Pause durfte die Jugendmannschaft des TSV auch wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Nachdem Anna ihre Spielkarriere vor den letzten beiden Spielen in der Jugendmannschaft beendete, konnte Fabian als Ersatz eingesetzt werden, so dass die Mannschaft neben Alexander und Jonas wieder mit 3 Spielern antreten konnte. Sie lieferten der Jugendmannschaft vom TSV Bernstadt, die mit zwei Mädchen und zwei Jungen angetreten sind, einen spannenden Kampf, der sich in den einzelnen Spielen zeigte, die nicht wie sonst nach 3 Sätzen entschieden waren, sondern erst nach 4 bzw. 5 Sätzen. Das machte allen Beteiligten sehr viel Spaß. An den Doppeln müssen die Spieler noch arbeiten, Fabian steuerte in seinem ersten Einsatz wichtige Punkte für das Unentschieden bei. Mit diesem Punkt ist die Mannschaft aufgrund des besseren Satzverhältnisses wieder auf den 2. Platz gestiegen, wobei im letzten Spiel gegen den nun punktgleichen Tabellendritten sogar noch um den ersten Platz gespielt werden kann, da der Tabellenerste sein letztes Punktspiel verloren hat und einen Minuspunkt mehr aufweist.
Doppel: Mende/Funk, Eltrich/Funk
Einzel: Mende(1), Eltrich(2), Funk(2)

10.Spieltag, 24.03.2012

TTC Setzingen II – Herren 9:4
Im einzigen Spiel am heutigen Spieltag der TT-Abteilung des TSV Beimerstetten musste die Herrenmannschaft in der C-Klasse stark ersatzgeschwächt beim Tabellennachbarn, mit einem Punkt weniger, dem TTC Setzingen II antreten. Es fehlten die Spieler an den Positionen 2 und 3, die eine entscheidende Schwächung der Mannschaft bedeutete. Das an Position 1 eingesetzte Doppel erspielte den einzigen Sieg aus den Eingangsdoppeln. Nach ausgeglichenem Spielverhältnis im vorderen Paarkreuz lag die Herrenmannschaft bereits mit 2:3 Punkten zurück. Leider konnten im mittleren und hinteren Paarkreuz keine positiven Punkte erspielt werden, so dass die Mannschaft bereits mit 2:7 Punkten im Rückstand lag, bevor das vordere Paarkreuz mit zwei gewonnenen Spielen auf 4:7 verkürzen konnte. Nach zwei dramatischen 5-Satz-Spielen im mittleren Paarkreuz, die leider beiden verloren gingen, kam der Endstand von 4:9 zustande. Es gab viele Spiele, die in die Verlängerung gingen, in denen aber leider öfter Setzinger Spieler das Rennen machten. Wieder war es so, dass eine Satzanzahl von 19 bei 4 gewonnenen Spielen in Gegensatz von 29 Satzgewinnen bei 9 gewonnenen Spielen der Setzinger die Gegenwehr der Beimerstetter Spieler verdeutlicht. Robi Biswas gewann in gewohnter Manier seine beiden Einzel, wobei Klaus Oppelt im vorderen Paakreuz in ungewohnter und überraschender Weise nach hartem Kampf einen weiteren Punkt für die Beimerstetter Mannschaft zusteuerte.
Doppel: Biswas/Oppelt(1), Gerth/Seybold, Ricken/Schwarzlos
Einzel: Biswas(2), Oppelt(1), Gerth, Ricken, Seybold, Schwarzlos

9.Spieltag, 17.03.2012

Hobby – FC Strass 0:8
Im heutigen Verbandsspiel musste die Hobbymannschaft gegen den Tabellendritten FC Strass antreten. Mit einer starken Aufstellung versuchte die Hobbymannschaft dem Gegner einige Punkte zu entlocken. Es gab interessante Spiele, die der Gegner allerdings alle für sich entscheiden konnte. Bemerkenswert war der Kampf von Udo Pöhlmann, der sich erst im 5. Satz mit 12:14 geschlagen geben musste. Die Partie hätte auch anders verlaufen können. Auch die anderen Spieler haben enge Spiele gemacht, so dass das Fazit der Mannschaft durchaus positiv war. Aus dieser Begegnung wurde die Erkenntnis mitgenommen, dass die Hobby-Mannschaft weiterhin Fortschritte macht und sich vor den Gegnern nicht mehr zu verstecken braucht.
Doppel: Ricken/Seybold, Pöhlmann/Schwarzlos
Einzel: Ricken, Seybold, Schwarzlos, Pöhlmann

Herren – TSV Langenau IV 6:9
Ein hochinteressantes Spiel absolvierte die Herren-Mannschaft gegen den Tabellenersten Langenau IV, die diesesmal mit der Ersatzspielern Julia Thörnich angetreten ist. Aufgrund der taktischen Aufstellung mit Gerth/Thörnich als Doppel eins ist die Mannschaft mit 2:1 Punkten aus den Doppelspielen herausgekommen. Nachdem im vorderen Paarkreuz ein ausgeglichenes Punkteverhältnis erzielt wurde, mussten das mittlere Paarkreuz leider beide Einzel abgeben. Nachdem das hintere Paarkreuz allerdings auch mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis aufwarten konnte, gab es einen überraschenden Zwischenstand von 4:5, mit dem niemand gerechnet hatte. Nach den Spielen im vorderen und mittleren Paarkreuz, die ebenfalls ausgeglichen waren, stand es auf einmal 6:7, was gegen den ansonsten souverän aufspielenden Tabellenersten niemals erwartet wurde. Die beiden Spiele im hinteren Paarkreuz gingen dann leider verloren, wobei auch bei dieser Paarung ein ausgeglichenes Verhältnis nur sehr knapp verfehlt wurde. Es wäre dann zum Schlussdoppel gekommen, das natürlich aufgrund der taktischen Aufstellung verloren gegangen wäre, die Freude über die erreichten Punkte war aber trotzdem riesengroß, ebenso wie die Genugtuung darüber, in einer Klasse mit vielen sehr starken Gegnern auch gegen den Tabellenersten gut mithalten zu können.
Doppel: Gerth/Thörnich, Biswas/Wirth(1), Haak/Oppelt(1)
Einzel: Biswas(2), Wirth, Haak, Oppelt(1), Gerth(1), Thörnich

Nachholspiel vom 7.Spieltag, 13.03.2012

SPVGG Au – Hobby 8:0
Chancenlos war die Hobbymannschaft gegen die starken Auer Spieler, die durchschnittlich über 150 TTR-Punkte mehr als die Beimerstetten zu Buche stehen haben. Aufgrund dessen verwundert auch nicht die klare Dominanz des Tabellenzweiten, die trotz aller Gegenwehr unserer Spieler keinen Satzgewinn zugelassen haben. Gut mitgespielt hat unser in diesem Spiel wieder eingesetzter Jugendersatzspieler Timo, dem einige gute Aktionen gelangen, wobei es für einen Sieg aber leider nicht gereicht hat.
Doppel: Ricken/Dopfer, Seybold/Pöhlmann
Einzel: Ricken, Seybold, Pöhlmann, Dopfer

8.Spieltag, 10.03.2012

Spielfrei für alle Mannschaften

7.Spieltag, 03.03.2012

SC Staig II – Jungen U12 3:6
Krankheitsbedingt konnte die Jugendmannschaft leider nur mit zwei Jugendspielern antreten. Sie traten gegen 4 Jugendliche aus Staig an. Nachdem das Eingangsdoppel verloren wurde, dominierten die beiden Beimerstetter Jungen in den Einzeln. Sie spielten beide gegen die vier Staiger Jugendlichen, wobei sie sich jeweils nur der Nummer 1 aus der gegnerischen Mannschaft geschlagen geben mussten. Alle anderen Einzel konnten gewonnen werden. Die Spiele gingen alle recht klar aus. Es gab nur drei 4-Satz-Spiele. Die Freude über das gewonnene Spiel gegen den direkten Nachfolger in der Tabelle war groß, vor allem auch, da die Mannschaft nach dem Spieltag nun punktgleich mit dem Tabellenersten ist.
Doppel: Mende/Eltrich
Einzel: Mende A.(3), Eltrich J.(3)

Herren – SV Nersingen II 3:9
Ohne den Mannschaftsführer trat die Mannschaft im heutigen Spiel an. Es gab viele interessante und sehr enge Spiele, wobei das Quentchen Glück diesmal beim Gegner lag, da von den fünf 5-Satz-Spielen nur eines gewonnen werden konnte und die beiden 4-Satz-Spiele verloren gingen. Deutlich wird das fehlende Glück beim Satzverhältnis von 19:29. Bei den Bällen trat dies noch deutlicher hervor, da dieses Verhältnis bei 430:435 lag. Trotzdem ging das Spiel über zweieinhalb Stunden.
Doppel: Biswas/Wirth(1), Haak/Beck, Gerth/Ricken
Einzel: Biswas(1), Wirth(1), Haak, Gerth, Ricken, Beck

Anfahrt

Hier gehts lang!
Anfahrt

Kalender

Alle Termine im Überblick
chronik

Countryfest

Der wilde Westen in Beimerstetten
Countryfest

Theater

Theater

Suchen

Oder besser: Finden!


TSV BEIMERSTETTEN
© 2018 TSV Beimerstetten e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Impressum | Kontakt
INFOS
Um die Seite zu genießen sollte Javascript aktiviert sein.
UMSETZUNG
Diese Seite wurde von EX-STUDIOS umgesetzet
TSV-Beimerstetten is proudly powered by WordPress
RSS-FEED
Abonnieren sie unsere News
Entries (RSS) and Comments (RSS).